Schön, dass Sie den Weg zu mir gefunden haben. Ich bin Catrin Hendl - Inhaberin von Glückliche Hundepfoten. Ich bin MOBIL unterwegs und verfüge über Ausbildungen  u.a. im Bereich der Hundepsychologie, des Hundetrainings sowie der Verhaltensberatung. Aktuell bilde ich mich zur Hundefachkraft im Bereich Trauma beim Hund weiter.

 

Ich bin definitiv eine NICHTHundetrainerin denn ich trainiere keine Hunde - ich helfe meinen Klienten, den Hundebesitzern, ein gutes Team mit ihrem Hund / ihren Hunden zu werden - also eine sichere Bindung aufzubauen bzw. zu verbessern. Hunde haben das angeborene Bedürfnis intensive Beziehungen zu ihren Bindungspartnern aufzubauen - und das sind nunmal wir.

 

Hunde sind erwiesenermaßen auf dem Stand eines Kleinkindes im Alter von mindestens 2.5 Jahren! Verlangen wir von unserem Kleinkind sich 60 Minuten auf etwas zu konzentrieren? Erwarten wir, dass unser Kind unsere Befehle ausführt? Strafen wir Kinder wenn Sie uns nicht "gehorchen"? Trainieren wir unsere (Klein)Kinder? Nehmen wir uns tägliche eine Zeit X Zeit um mit ihnen zu "arbeiten" und ignorieren sie den Rest des Tages weil sie da ja nichts mehr lernen? Stellen wir unsere Bedürfnisse über die unserer Kinder? Bewahren wir unsere Kleinkinder vor möglichen Gefahren oder lassen wir sie ungeschützt ins Messer laufen?

 

Was passiert mit Kindern, die völlig reizüberflutet sind? Woher kommt der Spruch "nach müde kommt dumm"? Warum ziehen sich Mütter in einen separaten Raum zurück wenn ihr Kleinkind schlafen soll? Warum verlässt man die Feier vorzeitig wenn man merkt, dass das Kind müde wird...? Zwingen wir unsere Kinder mit Anderen zu spielen auch, wenn sie unseren Kindern nicht gut tun? ...

 

Es ist dringend Zeit für einen Perspektivenwechsel. Wir müssen weg von dem klassischen "Hundeschuldenken". Wir müssen weg von dem "Trainingsansatz beim Hund". Es geht um soviel mehr als um Training. Es geht um soziale Bindung & Vertrauen.

 

Woher ich das so genau weiß? Weil ich es selbst ausprobiert habe. Weil ich weiß wie es ist ein völlig überdrehtes, 30 kg schweres Etwas an der Seite zu haben das einen täglich den letzten Nerv raubt und permanent auf 180 ist. Weil ich weiß wie es ist, wenn man von Dritten milde belächelt wird die immernoch auf dem veralteten Stand sind, dass Hunde die Weltherrschaft an sich reißen wollen und nur mit Alphawurf, Schepperdose, Leinenruck, Würgehalsband, Retrieverleine, Zwischlauten und körperlichem Maßregeln gebändigt werden können. Mischlingshündin Zoe

 

Mein Ziel ist nicht, Euch an mich zu binden in dem ich an festen, regelmäßigen Treffen festhalte oder Kurse anbiete, die wöchentlich besucht werden müsse. Mein Klienten erhalten die Werkzeuge an die Hand die sie brauchen, ein gutes Hund-Mensch Team zu werden. In den jeweils 60 Minuten bin ich ausschließlich für Euch da - meine Aufmerksamkeit gilt zu 100 % Eurem Team. AHA-Erlebnisse inklusive! Mehr dazu finden Sie hier: Von Klienten für Klienten und hier: Referenzen

Nogos!

  • Moxonleinen (Retriverleine)
  • Teletaktgeräte (Stromhalsband)
  • Erziehungsgeschirre
  • Wurfdisks
  • Flaschen (Wasser oder mit Schrauben)
  • Schütteldosen / Leinenwurf
  • Spritzpistolen / Sprühhalsbänder
  • Würgehalsbänder / Stachelhalsbänder / Halti
  • Alphawurf (Drehen des Hundes auf den Rücken)
  • Rippenzwicken bzw. Treten
  • Leinenruck / Leinenimpuls
  • Schnauzengriff / Kinnschlag
  • Drohlaute / Zwischlaute
  • Auf den Boden drücken
  • Nackenpacken & Schütteln
  • Ignorieren 
  • körpersprachliche Einschüchterung z.B. durch Drohgebärden bzw. Blocken

was ich nicht biete!

  • Trainingswochen
  • Bootcamps 
  • Erziehungswochen
  • Gruppenkurse inkl. Welpenkurse
  • Hundeschule
  • Agility
  • Longieren
  • ....

 

         Erfahren Sie hier warum nicht: MEHR

Wie ich Euch unterstützen kann:

Integratives Coaching & Verhaltensberatung

Mentalcoaching 

Lernspaziergang  & Perspektivenwechsel       

2dogs Begegnungen

Kind & Hund Erfahrungskurs

Trauma beim Hund

stresscoaching für hunde(halter)

Zum Ablauf:

 

Unser Kennenlernen startet mit einem ausführlichen Anamnesegespräche. Verhalten hat immer eine Ursache und ein Ziel und somit ist es logisch, dass wir die Ursache für das Verhalten Ihres Hundes herausfinden müssen um das Verhalten nachhaltig zu ändern.

 

Sofern nötig, gibt es im Anschluss die Möglichkeit Abos oder Packages  buchen. Hier geht es zu meiner Vergütung.

Fragebogen Glückliche Hundepfoten
Dient als Basis für das Anamnesegespräch
Fragebogen_GHP.pdf
PDF-Dokument [549.2 KB]