Hilf mir es selbst zu tun - Maria Montessori
Hilf mir es selbst zu tun - Maria Montessori
"Hilf mir es selbst zu tun" Maria Montessori
"Hilf mir es selbst zu tun"Maria Montessori 

Erfahrungsberichte von Klienten für Klienten

Hier poste ich Feedback meiner Klienten - und zwar unzensiert, unfrisiert und ungeschönt :) Es geht nicht darum zu sagen "wie toll ich bin", oder um Feedback nach dem Motto "alles toll gerne wieder" - es geht darum Euch Hundehalter über die Erfahrung anderer Hundehalter mit mir und meiner Herangehensweise zu informieren, euch mitzuteilen, was sich ggf. verändert (verbessert, ggf. auch verschlechtert) hat und was meine Herangehensweisen mit den einzelnen Hund-Mensch Teams macht:

  • "Er ist so entspannt. Hatten erst Angst das er das mit dem Whirlpool eher uncool findet und den die ganze ZEit anbellt, aber nichts, der kommt mal wieder, schaut weng und lässt sich streichel und dann legt er sich wieder hin und schläft. Wir sindsoooo unendlich stolz auf ihn. Am Freitag Abend war Besuch da und er war sooo entspannt und ausgeglichen. Klar hat er sich auch gefreut und bissl getobt, konnte sich dann aber auch hinlegen und entspannen und schlafen".... 
  • Pandora macht weiterhin Fortschritte: vor der Tür gibt es jetzt andere Lösungen zur Angstbewältigung als Bellen. auf Baumstämme die vor 8 Wochen noch Ungeheuer waren setzen wir uns wortwörtlich drauf. An einem Molosser und einem nicht so entspannten Staff konnten wir heute gemeinsam vorbei gehen ... noch mit Leckerlis aber super gemacht. Beim Spaziergang mit einer Pause auf der Parkbank kann sie sch nun mittlerweile ablegen, noch ein wenig angespannt aber kein Vergleich zu früher, da fand sie ja keine Ruhe... (Feedback einen Monat nach dem Anamnesegespräch - Klientin aus Hannover)
  • .."Seitdem wir uns kennen hat sich so viel verändert - und zwar nicht nur die Hunde auch unsere Sichtweise. Sam ist mittlerweile bei 100-200 Prozent statt dem dauerhaften 300. Wenn wir alleine sind merkt man es garnicht so aber wenn Besucht kommt und der sonst so aufdringliche Sam auf einmal gesucht werden muss, weil er halt einfach im Wohnzimmer liegt und schläft... dann muss ich glaube ich nicht wirlich viel dazu sagen. Ich habe das GEfühl seit dem er mehr zur Ruhe kommt ist er auch viel ausgeglichener und gepohlter.

    Dank Dir macht es wieder Spaß mit meinem Hund das Haus zu verlassen was für mich noch vor 3 Monaten unvorstellbar gewesen wäre.

    Der Nachbar am Zaun ist von 5 Malen auch nur noch 1 Mal interessant, da er sich mittlerweile lieber auf sein Spielzeug konzentriert. Wenn wir im Garten sind kommt er ganz oft selbst zur Ruhe und ich muss mich zusammen reissen nicht zu euphorisch zu loben weil ich ihn sonst wieder animiere.. Man merkt auch Veränderung an Piper. Ich ahbe das Gefühl seit dem der Sam ruhiger ist ist sie viel "wacher". Sie ist aktiver und wünscht sich wieder mehr Aufmerksamkeit als vorher, was wir persönlich sehr schön finden... da sie schon sehr passiv war. 

    Unser gemeinsamer Dogwalk mit Zoe und ihr hat mich so begeistert, so einen entspannten Spaziergang mit einem weiteren, fremden Hund, hatten wir noch nie. Ich merke wie wir wieder viel mehr zusammen wachsen und wieder ein Team werden." (Boxer und Bulldogge... Boxer sollte wegen Untrainierbarkeit (Aussage Trainer) eingeschläfert werden.

     
  • ...Tyco ist viel entspannter geworden. Er schläft nachts durch ohne zu wandern. ER ruht frühs wenn wir arbeiten müssen zusammen mit Daisy. Also er erwartet nix. Er hört im Haus und Garten sehr zuverlässig. Er springt nicht mehr jeden an (nur den Besuch den er mag) er lässt sich am Gartenzaun abrufen, wenn er Hunde anbellt. ER läuft besser an der Leine. Er achtet mehr auf mich. Außer bei Rehen und Katzensichtungen. Immer noch sehr schwierig ihn zu händeln. Auch bei Hundebegegnungen. 2 mal gehts gut und beim 3 Mal hängt er doch in der Leine. Allerdings muss ich sagen, dass ich dann auch entsprechend aufgeregter bin. Er reagiert sehr auf meine Stimmung... er spiegelt mich regelrecht. Läufige Hündinnen egal. Nur der Freilauf ist komplett gestrichen Gestern waren beide 5 Stunden alleine ohne was zu zerstören" (2 Galgos wovon der Rüde extrem unruhig war, Nachts gewandert ist, sehr schlecht zu "führen" war etc) 
  • "ich glaub das wohl eher ich das Coaching benötige antatt meine Hunde" (Besitzerin mit 2 Hunden, Leinenaggression)
  • "Wir waren bei Stefans Eltern und nach Stefans Papa hat er Weihnachten ja geschnappt. Jetzt weicht er ihm nicht von der Seite und winselt, wenn er den Raum verlässt"... (Besitzerpaar mit einem TS-Hund)
  • "...wir sind grade auf einer Mausewiese und sie hört auf Rückruf obwohl sie grade mitten am Mäuseln ist, ich bin so stolz"
  • "...also erste kleinen Erfolg scheint es schon zu geben. Steffen und die zwei Wuffis waren Gassi und er hat fast garnicht mehr gezogen. Steffen war auch sehr zufrieden mit der Runde. Jetzt hat er schon bemängelt, dass er ihn garnicht so anschaut wie Dich..." (Feedback nach einem Anmanesegespräch)
  • .."Kurzes Feedback. Gestern waren wir wieder am Rothenberg. Er war mal wieder super entspannt, alles top. Was mich aber fasziniert hat war, normalerweise zieht er ja enorm an der Leine und dreht auf den paar Metern zum Auto vom Haus total durch. Das ist weg... er ist einfach total fein und ohne ziehen an mir orientiert neben mir gelaufen. Man merkt richtig, wie er ruhiger wird..." (Rüde, 4 Jahre, der von Trainern als untrainierbar zum Einschläfern geschickt wurde)
  • "Hallo Catrin, Mal eine Zusammenfassung seit unserem letzten Treffen. Toni wollte mich letzte Woche kein einziges Mal durch ein Feld schleifen ;) Unsere Spaziergänge zu zweit werden immer entspannter. Gestern hatten wir einen tollen Tag. Und wenn Toni aufgeregt war ließ er sich schnell ablenken und wurde dann ruhiger. Heute haben wir noch nicht viel von Toni gesehen. Er legt sich sofort hin wenn er hinter uns her läuft und seufzen kann er... ;) Und wenn Besucht kommt; Im Vergleich zu vorher ein Traum. Leckerlis suchen und vom Besuch einen gefüllten Kong bekommen.. Ja, den Besuch lassen wir rein" (Rüde, Probleme bei Besuchern und mit anderen Hunden)

Sam, ein Boxerrüde der von Trainern als untrainierbar zum Einschläfern geschickt wurde! Sam, ein völlig missverstandener Typ dem alles verboten wurde (Abschütteln, Markieren, Schnüffeln, etc). Der, auf Anraten von Trainern, mit WasserEIMER!, Schepperdose etc bearbeitet wurde...

 

Ein Rüde, der immer auf 180 war, nie zur Ruhe kam und seinen Besitzern viel abverlangte. Das Thundershirt hilft dem jungen Mann endlich mal zur Ruhe zu kommen und abschalten zu können. Er muss einfach erstmal wieder runtergefahren werden, dann können wir an den anderen Baustellen arbeiten. 

 

Ich freue mich so sehr was wir mit Dir, Sam, schon erreicht haben und bin sehr froh, dass sich Deine Besitzer bei mir gemeldet haben. Irgendwann lauft ihr die Begleithundprüfung!

Balu ist ein schwarzer Mischlingshund der gepflegt Leinenaggression zeigte. Freispiel bei einer Hundeschule hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht sondern alles noch verschlimmert.

 

Dieses Klientenfeedback kam nach einem Anamnesegespräch und 4 Coachingstunden (2 Dogs und 4 Dogs Begegnungstraining).

 

Das Hund-Mensch Team ist mit der nächsten Coachingstunde "fertig" und wird uns dann nur noch bei den Social Walks begleiten.

Hier bekommen meine Klienten die Möglichkeit andere Hundehalter dort abzuholen wo sie aktuell sind. Mit allen Höhen und Tiefen, mit Freud und Leid, mit positiven und negativen Gedanken....Diese Berichte sind gekennzeichnet mit KK (von Klienten für Klienten):

 

KK_Erfahrungsbericht schwarzer Schäferhund

KK_ Erfahrungsbericht Mischlingsrüde

KK_Erfahrungsbericht Yuri / Siberian Husky - Malamutemix

KK_Erfahrungsbericht Tamra / Mischlingshündin 

KK_Erfahrungsbericht Winston / Labrador

Coachingbericht_unserer Mischlingshündin Zoe

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Glückliche Hundepfoten by Catrin Hendl